Menu

Leitungssucher Test – Die besten Leitungsfinder im Vergleich

 

 

 

Leitungssucher Test: Ein Leitungsfinder im EinsatzMit einem Leitungssucher kann vermieden werden, dass man bei Bohrungen auf Leitungen trifft und diese beschädigt.

Hier klicken für den besten Leitungssucher für 2020

 

Leitungssucher Test: Wissenswertes zum Leitungsfinder

Leitungssucher Funktionsweise

Ein Leitungsmessgerät kann die Leitungen entweder durch ein einfach erzeugtes magnetisches Feld oder via Antenne erkennen. Hochwertige Leitungssuchgeräte funktionieren sogar mit Radarpeilung oder elektrischen Feldern. Da Leitungssucher sehr stark umgebungsabhängig sind, ist eine Kalibrierung vor dem ersten Benutzen notwendig. Manche Leitungssucher oder Durchgangsprüfer kalibrieren sich auch automatisch.

Tipp zum Leitungssucher Test: Eine Wasser-, Strom- oder Telefonleitung lässt sich gut von vorhandenen Anschlüssen am Kabelfinder ablesen. Auf diese Weise verlaufen richtig verlegte Elektro-Leitungen niemals diagonal über eine Wand und verlassen Schalter bzw. Steckdosen stets senkrecht nach oben zur Abzweigdose. Sicherheitshalber sollte man hier nicht auf einer Linie mit den Schaltern Bohrungen vornehmen.

Aufbau und Design von einem Leitungsfinder

Mann sucht Wasserleitung Jeder auf dem Markt erhältliche Leitungsprüfer ist fast identisch aufgebaut. In den meisten Fällen sind Leitungssucher sehr schmal geformt und besitzen ein Gehäuse aus Kunststoff, welches oftmals mit gummierten Stellen angeboten wird. Manche Leitungssuchgeräte sind mit einem Haltegriff oder einer vorgeformten Grifffläche ausgestattet. Mit dem Haltegriff kann gewährleistet werden, dass der Leitungsfinder gut in der Höhe gehalten werden kann.

Zur Leitungsanzeige besitzen die meisten handelsüblichen Leitungssuchgeräte ein gut ablesbares LCD- Display, wogegen günstigere Leitungsfinder  nur mit LED-Lampen ausgestattet sind. Am oberen Teil des Gehäuses ist ein Sensor angebracht, der je nach Leitungssuchgerät noch zusätzlich hervorgehoben sein kann. Viele Leitungssucher bieten neben einer visuellen Anzeige auch ein Signalgeräusch, das ertönt, sobald die Ortungsstelle gefunden wurde. Dieser Signalton kann am Leitungsprüfer fast immer per Tastendruck abgeschaltet werden.

Leitungssucher werden fast ausschließlich mit Batterien betrieben, wobei in erster Linie 9 Volt Batterie Blöcke oder einfache Batterien vom Typ AA bim Leitungssuchgerät zum Einsatz kommen.

Leitungssuchgerät Kauftipps

Bevor man sich für den Kauf oder Test eines Leitungssuchers entscheidet, sollte klar sein welche Materialien man mit dem Leitungssuchgerät in der Wand finden möchte. Beispielsweise ist es möglich nicht nur elektrische Leitungen zu finden, auch Wasserleitungen oder auch Unterbaukonstruktionen lassen sich mit einem Ortungsgerät finden. Je nachdem wie viel Geld man für den Leitungsprüfer ausgeben möchte, sollten einige grundlegende Komforteigenschaften beim Leitungsfinder Test und Kauf abgewägt werden. Es ist zudem ratsam bei Stiftung Warentest nachzusehen, ob es einen Leitungssucher Test / Testsieger gibt.

Direkt zur großen Leitungssucher Test Vergleichstabelle

Bedienbarkeit

Wenn man den Leitungssucher zum Beispiel sehr häufig nutzt, sollte er sich bequem bedienen lassen. Das Leitungssuchgerät sollte zudem über einen gummierten Griff und ein gut ablesbares Display verfügen. Wenn man den Leitungsfinder transportieren möchte, ist es wichtig, dass es mit einem Koffer oder einer Schutztasche geliefert wird. Für manche Leitungssucher Nutzer ist es wichtig, dass das Gehäuse vom Leitungsprüfer wasserdicht ist, spritzwassergeschützt und staubgeschützt ist.

Battterielaufzeit

Auch die Batterielaufzeit des Leitungssuchers ist nicht zu unterschätzen. Vor allem professionelle Anwender stellen hohe Anforderungen in Bezug auf die Laufzeit der integrierten Batterie. Ratsam ist es, ein Leitungssuchgerät auszuwählen, welches mit standardmäßigen Batterie-Blöcken geliefert wird, die überall und vor allem preisgünstig erworben werden können.

Erfassungstiefe

Eines der wichtigsten Kriterien des Ortungsgeräts ist die Erfassungstiefe. Hierzu sollte man die zum Leitungssuchgerät gehörigen Produktinformationen genau durchlesen. Manche Metall- und Leitungssucher garantieren eine Erfassungstiefe von bis zu 60 Millimetern in Stahlmaterial, bis zu 50 Millimeter in Kupfermaterial und bis zu 30 Millimeter bei stromführenden Leitungen. Damit der Leitungssucher überall flexibel eingesetzt werden kann, ist es ausschlaggebend, dass das Leitungssuchgerät über ein langes Kabel verfügt. So kann gewährleistet werden, dass der Benutzer freier in seiner Bewegung ist.

Gewicht

Handwerker mit LeitungsfinderEin gutes Leitungssuchgerät sollte darüber hinaus nicht schwer vom Gewicht her sein und wenn möglich, über eine schmale Bauart verfügen. Bei einem Wandscanner erfolgt das Suchen von elektrischen Leitungen immer parallel, wobei die Kalibrierung vom Leitungssucher oftmals automatisch durchgeführt wird, was unter Umständen einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Damit der Leitungssucher komfortabel in der Handhabung ist, muss eine kinderleichte Bedienbarkeit vorausgesetzt werden können.

Anzahl der Schalter

Dazu sollte der Leitungsfinder nicht über zahlreiche Schalter, sondern lediglich einen Ein- und Ausschalter verfügen. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Kabel- und Leitungssucher sind mit einer LED-Leuchtanzeige versehen, deren Farbe je nach Suchort und Material variiert. Die Farbe „grün“ wird beim Leitungssucher angezeigt, wenn man Bohrungen vornehmen kann, die Farbe „gelb“ bedeutet, dass es nicht empfohlen ist zu bohren und bei der Farbe „rot“ wird untersagt zu bohren. Wenn die LED-Lampe vom Leitungsprüfer rot aufleuchtet, wird bei den meisten Leitungsfindern zeitgleich ein Signalton deutlich hörbar, der immer lauter wird, je näher man der Leitung kommt.

LED-Anzeige

Bei manchen Ortungsgeräten ist die LED-Anzeige etwas verspielt gehalten und wirkt schnell irritierend. Bei den meisten Leitungsfindern lassen sich stromführende Leitungen exakt anzeigen, bei Balken, Trägern und Unterbau-Konstruktionen sieht es allerdings anders aus. Hier müssen das LED-Licht und der Signalton vom Leitungsprüfer in der Lage sein, die genaue Position der Leitungen anzuzeigen.

Kalibrierung

Viele Ortungsgeräte zur Leitungssuche sind nur dazu ausgelegt, Metall- und Stromleitungen zu finden, diese Leitungssuchgeräte sind nicht sehr teuer vom Preis her, allerdings muss man mit einigen Einschränkungen rechnen. Auch verfügen diese Leitungsfinder meistens nicht über eine automatische Kalibrierung. Die Kalibrierung der Leitungsfinder funktioniert hier beim Leitungssucher Test über ein manuell einstellbares Rad. Allerdings sind diese Leitungsprüfer oder auch Spannungsprüfer vor allem im Bereich der Elektrizität sehr zuverlässig und lassen sich von der Metallsuche einfach auf Leitungssuche umstellen.

Leitungsprüfer Ausstattung

Stromleitung suchenEin Leitungssucher muss immer über eine umfangreiche Ausstattung verfügen, wobei die integrierten Suchfunktionen direkt auswählbar sein sollten. Wenn das Leitungssuchgerät über eine interne Zoom-Funktion verfügt, leistet es gute Ergebnisse bei der Suche nach Metallen. Bei Unterkonstruktionen aus Holz ist es vorteilhaft, wenn das Leitungssuchgerät über eine Deep-Scan-Funktion verfügt. Dank der Deep-Scan-Funktion kann stets ein genaues Orten der Leitungen ermöglicht werden.

Gute Leitungsfinder sind beim Leitungssucher Test nicht nur in der Lage, Holz-, Strom- und Metall-Leitungen, sondern auch magnetische und nichtmagnetische Materialien zu finden. Auch sollte das Leitungssuchgerät in der Lage sein, die Genauigkeit beim mehrfachen Überfahren der Ortungsposition zu steigern. Dabei ist die maximale Ortungstiefe bei den meisten großen Leitungssuchern tiefer als in den Produktinformationen ersichtlich ist. Wichtig zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass große Leitungssucher nur von Nutzern mit großen Händen komfortabel bedient werden können.

Ein weiteres Merkmal, welches einen guten Kabelsucher im Leitungssucher Test auszeichnet, ist die Tatsache, dass die Anzeigen über die LED-Leuchten präzise und unmissverständlich angezeigt werden. Wenn sich das Leitungssuchgerät dem Objekt, welches geortet werden soll, nähert, steigt die Anzahl der Leuchtdioden, die rot aufleuchten. Wird die gesuchte Ortungsstelle gefunden, sollte dies durch eine grüne Anzeigelampe am Leitungssucher sowie durch einen Dauerton ausgewiesen werden.

Direkt zur großen Leitungssucher Test Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile vom Leitungssucher:

  • ein Leitungssuchgerät erkennt Leitungen verschiedener Art
  • je nach Leitungssuchgerät können auch Rohre entdeckt werden
  • der Leitungsfinder zeigt an wo gebohrt werden kann und wo nicht
  • der Leitungsprüfer  ist ein perfekter Helfer auf jeder Baustelle

Nachteile vom Leitungssucher:

  • kann je nach Ausstattung vom Leitungssucher  durchaus etwas teurer werden

Hier klicken für den besten Leitungssucher für 2020

 

Leitungssuchgerät Eigenschaften

Wie funktioniert ein Leitungssucher?

Bei Leitungssuchern handelt es sich um Ortungsgeräte, die eine schmale, handliche Bauweise besitzen und meist mit einem Gehäuse aus Kunststoff versehen sind. Viele Leitungssucher sind mit einer integrierten LED-Lampe versehen, die leuchtet, sobald Kabel oder Leitungen in einer Wand aufgespürt werden. Es gibt auch Leitungssucher, die mit einem Display zum Ablesen versehen sind. Leitungssuchgerät Modelle dieser Art sind meistens etwas teurer in der Anschaffung. Leitungssucher sind mit einem Sender und Empfänger versehen. Über den Empfänger vom Leitungsfinder wird das vom Sender übertragene Tongeräusch verfolgt. Auf diese Weise kann genau nachvollzogen werden, wo eine Leitung verläuft. Beim Kauf eines Leitungssuchers macht es Sinn abzuwägen, wie oft und wofür der Leitungsprüfer zum Einsatz kommen soll. Für den Heimgebrauch reicht ein günstiges, einfacher Leitungsprüfer sicher aus, während Profigeräte sich im Leitungssucher Test vor allem durch eine entsprechende Erfassungstiefe auszeichnen sollten.

Leitungssucher für Smartphone

Leitungssucher gibt es auch als Aufsatzmodule für Mobiltelefone, die über Hochfrequenzwellen erkennen, was sich bis zu 10 Zentimeter tief hinter Wänden aus Beton, Gips oder Stein verbirgt. Leitungssucher dieser Art eignen sich zum Aufspüren von Rohren, Leitungen, Holzbalken und Kabeln. Bisher kann man Leitungsfinder dieser Art nur für Android-fähige Smartphones kaufen. Auf dem Handy lassen sich die Wände mit 3D-Bildern durchleuchten. Leitungssucher für das Smartphone sind ab 100 Euro auf dem Markt erhältlich.

Leitungssucher für Erdkabel

Leitungssucher für Erdkabel können einwandfrei zum Orten von spannungsfreien, -führenden oder -losen Kabeln sowie Leitungen und Rohren im Boden Verwendung finden. Leitungsprüfer dieser Art sind mit einer Signalzunge, die zum Aufspüren von Kabeln und Leitungen dient, ausgestattet. Leitungssucher für Erdkabel werden vor allem im Profibereich eingesetzt, etwa zum Orten von Kabeln, Leitungen und Ähnlichem, bevor etwa mit dem Bagger im Erdreich gegraben wird. Leitungssucher für Erdkabel sorgen dafür, dass keinerlei Leitungen oder Rohre beschädigt werden. Leitungsfinder dieser Art funktionieren bis zu einer Tiefe von 30 Metern.

Leitungssucher für Strom und Metall

Leitungssucher sind hervorragende Hilfsgeräte zum Aufspüren von stromführenden Kabeln und Leitungen in Wänden. Durch Leitungssucher wird das Risiko gemindert, beim Bohren einen Stromschlag zu bekommen oder andere gröbere Schäden anzurichten. Bei Leitungssuchern handelt es sich also um Ortungsgeräte, welche einen optisch oder akustisch warnen, wenn Leitungen oder Kabel aufgespürt wurden. Optisch geschieht dies durch eine LED und akustisch geschieht dies durch einen Warnton.

Meistens sind Leitungssucher mit beiden Funktionen ausgestattet. Man hat allerdings die Möglichkeit das akustische Tonsignal am Leitungssuchgerät abzuschalten, falls das Blinken der LED-Lampe für die eigenen Ansprüche ausreichend ist. Die Messtiefe von Leitungssuchern variiert in der Regel und hängt von dem zu prüfenden Baustoff ab. Vorsichtig sein sollte man beim Bohren von besonders tief gehenden Löchern. Leitungssucher werden ganz simpel an die Wand gehalten und signalisieren durch einen Alarm, falls sich darunter Teile aus Metall oder Kabel befinden. Vor allem beim Aufhängen von Bildern, Spiegeln oder anderen Möbelstücken ist der Gebrauch eines Leitungssuchers unabdingbar.

Leitungssucher für Profis

Leitungssucher gibt es nicht nur für den Heimgebrauch auf dem Markt zu erwerben. Leitungsprüfer dieser Art sind auch im Profibereich sehr oft anzutreffen. Leitungsfinder lassen sich ausgezeichnet zum Aufspüren von Gas-, Strom-, Wasser- und Elektroleitungen oder Rohren nutzen. Leitungsprüfer werden verwendet, um zum Bohren und Dübeln nutzbare freie Bereiche in Wohnungs- und Hauswänden zu lokalisieren.

Auf diese Weise lassen sich sicher Schrauben oder Nägel anbringen, Möbel befestigen oder Bilder aufhängen. Im Profibereich werden Leitungssuchgeräte auch gerne im Freien genutzt, um an Außenwänden Wasser- und Stromleitungen zu finden.

Leitungssucher lassen sich bei weitem nicht nur zum Suchen von Stromleitungen benutzen. Leitungsprüfer eignen sich auch wunderbar zum Aufspüren von jeglichen Metallmaterial in Wänden. Zudem dienen Leitungsfinder zur Lokalisierung von Wasserleitungen und Holzmaterial in Form von Balken.

Im Profibereich werden vor allem gerne multifunktionale Geräte verwendet, die nicht nur Kabel in Wänden orten, sondern auch zum Prüfen von Leitungen Einsatz finden. Sichergestellt werden kann mit dem Leitungssuchgerät, ob die Leitungen mit Spannung versehen sind oder, ob die Leitungen beschädigt sind, etwa durch Brüche. Leitungssucher lassen sich zudem zum Finden von Metallen, Kunststoffen und anderen Materialien sowie Hohlräumen verwenden.

Leitungssucher mit Sender und Empfänger

Leitungssucher mit Sender- und Empfänger-Einheit können zum Aufspüren von Leitungen sowie Kabeln Einsatz finden. Auch lassen sich Adern in der Netzwerk- und Fernmeldetechnik durch Leitungssucher einfach auffinden. Auf ein Kabellende wird hierzu ein Trägersignal über einen Adapter aufgesteckt. Mit dem Empfänger lässt sich dann das andere Kabelende innert weniger Sekunden mit dem Leitungssuchgerät genau lokalisieren.

Leitungssucher mit Tongenerator

Leitungssucher mit Tongenerator bieten Anwendern die Möglichkeit Leitungen im Eigenheim per akustischem Signalton aufzuspüren. Leitungssucher dieser Art funktionieren mit Ton und gewährleisten eine günstige sowie effiziente Lösung, um Kabel, Telefonleitungen oder Elektrokabel zu finden. Die Funktionsweise dieser Leitungsfinder ist denkbar einfach. Mit dem Tongenerator wird ein Signal auf eine elektrische Leitungskomponente übertragen, welche mit dem Empfänger über einen Lautsprecher oder Kopfhörer im Leitungssucher verfolgt werden kann. Am Empfängerteil vom Leitungssuchgerät lässt sich in der Regel über ein Drehrad die Empfindlichkeit ändern.

Leitungssucher mit Radar

Leitungssucher mit Radar finden vor allem im Profibereich Einsatz. Leitungsfinder werden verwendet, um mit bester Präzision versteckte Leitungen aufzuspüren. Bei manchen Leitungssuchgerät Modellen lassen sich im Voraus verschiedene Modi einstellen. Leitungssucher mit Radar lassen sich in der Regel auf unterschiedliche Gebrauchsarten kalibrieren. Die Anwendungsfälle variieren von Leitungsprüfer zu Leitungsprüfer, weshalb Leitungssucher sehr vielseitig einsatzfähig sind.

Leitungssucher mit Arduino

Bei Arduino handelt es sich um eine aus Hard- und Software bestehende Plattform für Leitungsfinder. Die Hardware setzt sich aus einem einfachen Brett mit einem Controller und analogen sowie digitalen Ein- und Ausgängen zusammen. Die Software muss online im Internet heruntergeladen werden. Im Anschluss kann sie auf dem Mobiltelefon benutzt werden. Leitungssucher können ebenfalls mit der Arduino Applikation zum Aufspüren von Elektro- oder Wasserleitungen Einsatz finden. Auf dem Smartphone lassen sich die Daten vom Leitungssuchgerät dann präzise auswerten.

Leitungssucher für Wasser

Leitungssucher eignen sich ausgezeichnet, um wasserführende Leitungen aufzuspüren. Ein mühsames Absuchen einer Wand nach Wasserleitungen entfällt durch die Verwendung eines Leitungssuchers. Leitungssucher für Wasser sind preisgünstig im Fachhandel zu kaufen. Fündig wird man im Baumarkt aber auch Elektronikgeschäft. Unterschieden werden Leitungssucher für Wasser in Ortungsgeräte für den Heimgebrauch und Profigeräte. Im Profibereich muss man mit 70 Euro aufwärts pro Leitungssucher rechnen.

 

Hier klicken für den besten Leitungssucher für 2020

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Leitungssucher

Wie funktioniert der Leitungssucher genau?

Ein Leitungssucher bewertet die Beschaffenheit von Materialien, die sich zum Beispiel in einer Mauer befinden. Bevor man ein Loch in die Wand bohrt, kann man auf diese Weise mit dem Leitungssuchgerät sicherstellen, dass man keine Stromleitung oder Rohr versehentlich beschädigt. Der Leitungssucher erzeugt dafür in der Regel ein Magnetfeld oder kann die Leitungen mittels Antenne erkennen. Weitere Leitungsprüfer Varianten sind die Ausstattung des Leitungssuchgerät mit einer Radarpeilung oder die Verwendung von elektrischen Feldern. Mit dem Leitungssucher kann so die Wand oder die Decke nach möglichen Leitungen abgescannt werden. Die Information wird meist über ein LCD-Display am Leitungsfinder wiedergegeben.

Welche Materialien kann ein Leitungsprüfer finden bzw. orten?

Die meisten Leitungsfinder können elektrische Leitungen aufspüren und auch eisenhaltige bzw. nicht eisenhaltige Materialien erkennen. Ebenso wird Holz oft von diesen Leitungssuchgeräten als solches erkannt. Trotzdem kann es hier große Unterschiede zwischen den einzelnen Leitungsfinder Modellen geben. Wir raten Ihnen daher die Produktangaben vor dem Leitungssucher Test und Kauf genau zu lesen. Machen Sie sich auch darüber Gedanken, welche Ansprüche Sie an den Leitungsprüfer stellen werden.

Kann ein Leitungssuchgerät auch Wasserohre finden?

Der Leitungssucher ist zwar ursprünglich dafür entwickelt worden, um elektrische Leitungen finden zu können, doch moderne Leitungsfinder können in der Regel auch Wasserrohre finden. Sofern die Leitungen aus einem Metall gefertigt sind, wird die Beschaffenheit von dem Leitungssucher auch registriert.

Wann sollte man sich einen Leitungssucher zulegen?

Für einen Hobbyhandwerker, der immer wieder Bohrarbeiten im Eigenheim durchführt, empfiehlt sich die Anschaffung eines Leitungssuchers. Mit diesem Leitungssuchgerät können Sie sicher gehen, dass Sie bei Ihren Arbeiten keine Leitungen beschädigen. Der Leitungssucher kann Ihnen viel Zeit, Nerven und auch Geld für die Reparaturarbeiten ersparen. Auch von professionellen Handwerkern wird ein qualitativ hochwertiger Leitungssucher meist im Werkzeugkoffer mitgeführt.

Welche Hersteller sind bei Leitungssuchern zu empfehlen?

Namhafte Hersteller von Leitungssuchern sind zum Beispiel Bosch und Zircon. Auch Incotex schneidet mit vielen Leitungsfindern bei Bewertungen sehr gut ab. Prinzipiell sollten Sie sich neben der Herstellermarke auch unbedingt über das ausgesuchte Leitungsprüfer Modell informieren. Lesen Sie möglichst viele Kundenrezensionen zum Leitungsfinder im Internet, bevor Sie sich letztendlich zum Test oder Kauf eines Leitungsfinders entscheiden.

Gibt es starke Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Leitungssuchern?

Qualitätsunterschiede gibt es bei allen technischen Produkten. Die verwendeten Materialien und vor allem die Verarbeitung vom Gehäuse sind ein gutes äußerliches Merkmal für Qualität des Leitungssuchers. Auch in der Funktion kann es hier große Differenzen geben. Gute und auch teurere Leitungsfinder können neben elektrischen Leitungen noch andere Materialien in der Wand erkennen und Ihnen melden. Die Erkennungstiefe vom Leitungsprüfer ist ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal, das sich zwischen den einzelnen Leitungsfindern stark unterscheiden kann. Die Kalibrierung des Leitungssuchers geschieht bei besseren Leitungsprüfer Modellen automatisch, was ein großer Vorteil bei der Arbeit sein kann.

Was sollte ein guter Leitungssucher für Funktionen haben?

Optimaler Weise sollte ein Leitungssucher sich selbst kalibrieren können und über verschiedene Suchfunktionen verfügen. Wenn möglich sollte ein guter Leitungssucher auch mit einer Deep-Scan Funktion ausgestattet sein. Außerdem sind gute Anzeigemöglichkeiten eine bevorzugte Ausstattung für Leitungssucher. Wird eine elektrische Leitung oder ein Wasserrohr gefunden, dann sollte das auf dem Display vom Leitungsprüfer klar ersichtlich sein und unter Umständen sogar mit einem Signalton noch deutlicher erkennbar gemacht werden.

  • Obi
  • Bosch
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Toom
  • Fluke
  • Amazon
  • Aldi
  • Beha-Amprobe
  • Benning
  • Conrad
  • Coop
  • Chauvin Arnoux
  • Dewalt
  • Düwi
  • Black&Decker
  • Ebay
  • Globus Baumarkt
  • Greenlee
  • Hagebaumarkt
  • Hellweg
  • Hilti
  • HT Instruments
  • Ikea
  • Intey
  • Ideal
  • Jumbo
  • Kurth Electronic
  • Lidl
  • LUX
  • Makita
  • Media Markt
  • Ideal Networks
  • Proxxon
  • PCE Instruments
  • Protec
  • Peaktech
  • Pollin
  • Qvc
  • Rose Netztechnick
  • Reichelt
  • Rev Ritter
  • Real
  • Saturn
  • Testboy
  • Unitec
  • Voltcraft
  • Würth
  • Workzone
  • Yato
  • Zircon
  • Zoto
  • BOSCH GMS 120
  • BOSCH TRUVO
  • BASETECH BT-300 WT
  • PCE-CL 20
  • LASERLINER CABLETRACER PRO
  • PROTEC.CLASS
  • KE301 CLASSIC - KIT
  • LEICA DIGICAT 550I
  • FLUKE 2042
  • BOSCH GMS 120
  • HT INSTRUMENTS HT38
  • KE701
  • LS 200
  • IDEAL NETWORKS 62-164
  • IDEAL NETWORKS KIT SON/TEST PRO
  • BOSCH WALLSCANNER D-TECT 120
  • BOSCH DMF 10 ZOOM
  • RJ45
  • ROSE PRÜF- UND TEST-SET PTS 93-09
  • EASYLOC RX
  • TS-75
  • BEHA UNITEST
  • UNITEST 2032
  • UNITEST 2031
  • UNITEST 2030
  • VOLTCRAFT LSG-3
  • VOLTCRAFT LSG-4
  • VOLTCRAFT LSG-10
  • BOSCH PMD 10
  • EVL LS 100
  • TESTBOY 26
  • FLUKE 2032
  • HT 38
  • MASTECH 6818 SET
  • TS-75
  • GREENLEE 701K-G-BOX
  • BOSCH PMD 7
  • KIT KE 702
  • KIT KE701
  • GREENLEE 801K/50
  • T16/819
  • BEHA AT-7030-EUR
  • BEHA 2032-D
  • FLUKE 2042
  • Digital
  • Elektro
  • Eigenbau
  • Für Smartphone
  • Induktiv
  • Kit
  • Mit Tongenerator
  • Mit Sender und Empfänger
  • Metalldetektor
  • Mit Sender
  • Netzwerkkabel
  • Mit Radar
  • Stud-Finder
  • Ultraschall
  • Android App
  • Iphone App
  • 220v
  • 230v
  • 400v
  • Beton
  • Decke
  • Erdreich
  • Für Erdkabel
  • Garten
  • Holz
  • Für Koax Leitungen
  • Für Kunststoffleitung
  • Bei Kabelbruch
  • Mähroboter
  • Rasenroboter
  • Rigips
  • Stahlbeton
  • Tiefbau
  • Für Wasserleitung

Tipps zur Produktpflege von Leitungssuchern

Ein Leitungssucher eignet sich hervorragend dazu es zu vermeiden, ungewollt in Leitungen und Rohre zu bohren. Hobbyhandwerker aber auch Profis haben ein solches Leitungssuchgerät aus diesem Grund schon lange in Ihrer Werkzeugkiste. Dieses technische Gerät kann Ihnen bei diversen Arbeiten viel Zeit, Nerven und auch Geld ersparen. Wie alle elektronischen Hilfsgeräte benötigt auch ein Leitungssucher in regelmäßigen Abständen eine gewissenhafte Produktpflege. Damit gewährleisten Sie nicht nur die Funktionstüchtigkeit Ihres Leitungsfinders, sondern können auch dessen Lebensdauer beträchtlich verlängern. Wie Sie beim Reinigen und Pflegen von ihrem Leitungsfinder am besten vorgehen, das erfahren Sie in dieser übersichtlichen Anleitung mit nützlichen Tipps.

Leitungssucher reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Die gute Nachricht ist, dass die Produktpflege von Leitungssuchern in der Regel weder sonderlich zeitaufwendig noch kompliziert ist. Da das Leitungssuchgerät selbst meist mit keinem starken Schmutz direkt in Berührung kommt, gestaltet sich die Reinigung sehr einfach. Trotzdem ist die regelmäßige Produktpflege beim Leitungsfinder unbedingt notwendig und sollte gewissenhaft durchgeführt werden.

Ein Leitungssucher kommt während seiner Verwendung zwar selbst nicht wirklich mit Schmutz in Berührung, jedoch wird er meistens auf Baustellen angewendet. Baustellen sind staubig und es fallen Späne und andere Arbeitsüberreste an. Aus diesem Grund sollte der Leitungssucher auch nach jedem Arbeitstag kurz oberflächlich gereinigt werden. Besonders gut eignet sich hierfür ein Druckluftspray. Damit wird nicht nur der Staub an der Oberfläche vom Leitungsprüfer weggeblasen, sondern auch Werkstoffreste aus diversen Ritzen im Gehäuse vom Leitungsprüfer entfernt. Solche Sprays gibt es in jedem Fachhandel, Baumarkt oder auch im Internet zu erwerben. Sollte sich doch einmal etwas hartnäckigerer Schmutz am Leitungssucher angesetzt haben, dann können Sie auch ein leicht feuchtes Tuch zur Reinigung verwenden. Wahlweise können Sie bei der Leitungsprüfer Reinigung zusätzlich ein sanftes Spülmittel zur Hand nehmen.

Reinigen Sie den Leitungssucher mit dem feuchten Lappen, dann achten Sie bitte penibel genau darauf, dass kein Wasser durch die Ritzen ins Innere des Leitungssuchgeräts vordringen kann. Feuchtigkeit kann im Inneren sonst zu einem Kurzschluss führen und die empfindliche Technik nachhaltig beschädigen. Des Weiteren raten wir dringend davon ab, aggressive Spülmittel oder harte Putzutensilien zur Reinigung vom Leitungsprüfer zu verwenden. Diese können dem Gehäuse vom Leitungssuchgerät stark zusetzen und mit der Zeit auch die Lebensdauer Ihres Leitungssuchers stark herabsetzen.

Sollten Sie den Leitungssucher längere Zeit nicht in Betrieb nehmen, dann lagern Sie ihn am besten in der Originalverpackung und verstauen ihn an einem trockenen Ort. Ebenso sollte der Leitungsfinder vor direkter Sonneneinstrahlung und großen Temperaturschwankungen geschützt werden, da diese Dinge dem Leitungsprüfer Gehäuse und auch der Technik stark zusetzen können.

Kleiner Tipp: Führen Sie in Ihrem Werkzeugkoffer immer passende Ersatzbatterien für den Leitungssucher mit, damit das Leitungssuchgerät Sie nicht während wichtiger Arbeiten im Stich lässt. Die leeren Batterien vom Leitungsprüfer müssen natürlich ordnungsgemäß entsorgt werden und haben nichts in der Restmülltonne verloren.

Die meisten Leitungssucher sind sehr wartungsarm. Sollte es doch zu Funktionseinschränkungen kommen und der Fehler lässt sich nicht mithilfe der mitgelieferten Gebrauchsanweisung vom Leitungssuchgerät beheben, dann übergeben Sie das Leitungssuchgerät bitte in die Hände von ausgebildetem Fachpersonal. Sobald Sie das Gehäuse vom Leitungsfinder in Eigenregie öffnen, verfällt auch die Herstellergarantie.

Die Reinigung und Pflege vom Leitungsprüfer ist zwar nicht sonderlich aufwendig, kann aber einen großen Einfluss auf die Lebensdauer Ihres Leitungsfinders haben. Beherzigen Sie diese einfachen Tipps zur Produktpflege von Leitungssuchern, dann sollte das Leitungssuchgerät noch lange Zeit ein treuer Begleiter auf Baustellen bleiben.

Hier klicken für den besten Leitungssucher für 2020